Faszien-Therapie nach dem Trigger Master Konzept

Teil 1:  Das Etagen-Modell aus Faszienleitbahnen und Diaphragmen

Die Kombination aus Massage und Bewegung ist unschlagbar. In dieser Faszien-Therapie Fortbildung werden neue myofasziale Trainings- und Massagetechniken erlernt die der Therapeut bei seinen Patienten und sich selbst anwenden kann. Akupressur und Massagetechniken werden mit Therapie-Tools und Händendurchgeführt und verglichen. So kann jeder entscheiden welche Techniken je nach Behandlungsziel und Körperregion besser und weniger anstrengend sind und somit für Abwechslung in der Therapie sorgen.

 

Ausschlaggebendes Thema in dieser Fortbildung ist das Myofasziale-System, da unsere Gesamtheit als biomechanischer Mensch vom Bindegewebe gebildet wird. Bewegungs- und Versorgungsblockaden zu lösen und das Gewebe in Bewegung zu versetzen ist dabei das oberste Ziel. Mit der Kombination aus aktiven Faszien-Training, Massage und Manual-Techniken bringen wir den Stoffwechsel vonFaszienleitbahnen(Faszien-Ketten)  und Diaphragmen ins Gleichgewicht und fördern somit gezielt die Regeneration.

 Mit physio-anatomischen Grundlagen erarbeiten wir uns in dieser Faszien-Therapie Fortbildung Basis-Wissen, welches dir kursübergreifend ermöglicht Faszien-Therapien jeglicher Art besser zu verstehen, sowie deine Faszien-Massage und dein Training selbständig zu gestallten.

Wir trainieren gemeinsam folgende Techniken:

  • Massage, Akupressur und Faszien-Training als myofasziale Lösungs-Techniken für Beschwerden wie: Bewegungsschmerz, Bewegungsmangel und Stress-Dysfunktionen
  • Faszien-und Muskel-Techniken mit Bewegung, den Händen, Bällen und anderen Tools
  • Faszien-Therapie mit den Trigger Master Toolsbei der Massage und beim Training
  • Faszien-Therapie mit Unterdruck-Massage (Schröpfen mit den Faszio Cups)
  • Wir trainieren und entwickeln gemeinsam Workouts nach faszialen Trainingsprinzipien
  • Präventive Handlungsstrategien im Kontext typischer Sitz- und Stehberufe, Schwerpunkt ist die Arbeitsbelastung von Therapeuten

Wir beschäftigen uns physiologisch und anatomisch mit folgenden Inhalten:

  • Anatomie und Physiologie der Faszienleitbahnen und Diaphragmen
  • Wirkung von Bewegung, Stress und Ernährung auf das Bindegewebe
  • Dreidimensionales Körperbild bei dem die Faszienleitbahnen sich mit den faszialen Diaphragmen verbinden und die Etagen des Körpers bilden – Das Etagen-Modell –
  • Training und Massagetechniken und deren Wirkung auf das Kommunikations- und Bewegungssystem

Kursorte & Termine: 

2019

Hamburg:        15.06.2019 bis 16.06.2019 

                           + 02.11.2019 bis 03.11.2019

Regensburg:   06.07.2019 bis 07.07.2019

Würzburg:       28.09.2019 bis 29.09.2019

Wien:                  16.11.2019 bis 17.11.2019

Berlin:                30.11.2019 bis 01.12.2019

Jena:                   09.11.2019 bis 10.11.2019

 

2020

Hamburg:       18.04.2020 bis 19.04.2020

                          + 07.11.2020 bis 08.11.2020

Regensburg:   27.06.2020 bis 28.06.2020

Wien:                  19.09.2020 bis 20.09.2020

Würzburg:         28.11.2020 bis 29.11.2020

Unterrichtseinheiten: 20 UE – 20 Fortbildungspunkte

Kosten: 225,- €

Kursleitung: Moritz Thömmes Physiotherapeut, Bachelor of Health

Anmeldung: Sendet eine E-Mail an kontakt@trigger-master.de 

 

Grundsätzlich profitieren alle Menschen von einer Bindegewebs- und Muskelmassage mit dem Trigger Master, einer Faszienrolle oder einem Massageball. Warum? Weil Verspannungen bei allen Menschen vorkommen und dieselben Auslöser haben.

Der Zustand einer Verspannung entsteht häufig durch einseitige und andauernde Gewebs-Spannung. Ein einseitiger Gewebe-Tonus führt zwangsläufig zu Durchblutungsstörungen im Bindegewebe,Muskulatur und letztlich in allen Körper-Strukturen .

Wird diese Spannung durch Bewegung reguliert kann unser Körper sein Gleichgewicht wiedererlangen.

 

Leiden wir unter Bewegungsmangel, kann unsere Körper diese Selbstheilungskräfte verlieren! Daher lohnt sich bei Verspannungen Bewegung in der richtigen Intensität, immer!

Wenn es schneller gehen soll, unterstützen wir unsere Selbstheilungskräfte mit einer, Faszien-Massage, Akupressur sowie durch aktive Bewegungsreize!

 

 

Der Trigger Master wirkt wie ein Kraftverstärker

Der Massagedruck auf Muskeln und Faszien muss nicht mehr mühsam über die Finger des Therapeuten ins Gewebe übertragen werden. Dabei ermöglicht der Trigger Master es dir teilweise mit 0% Kraft zu arbeiten. Das eigene Körpergewicht reicht aus. Das ist eine der Neuheiten und Alleinstellungsmerkmal des Trigger Masters. Man braucht ihn bei vielen Techniken nur mit wenig Kraft festhalten, dabei wandelt sich das Gewicht der Arme und des Körpers in Arbeitskraft um.

 

 

Was braucht der Mensch?

Wir brauchen physisch wie psychisch Bewegung! Dabei ist Bewegung ein Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung! Genau das brachen unsere Faszien und Muskeln um beweglich und kräftig zu bleiben. Sitzen oder Stehen wir viel, haben wir nahezu keinen Wechsel der Körperhaltung. Beim Beispiel der Büro- und Computerarbeit befindet sich der Schulter-Nackenbereich unter Dauerspannung. Das führt durch den Durchblutungsmangel über kurz oder lang zu Verspannung und Verklebungenim Gewebe! Unser Körper braucht Abwechslung damit die Durchblutung und die Produktion von Schmierstoffen in Gelenken und Gewebe funktioniert! Bewegungsmangel und einseitige Über-sowie Unterforderung gehören deshalb zu den Hauptursachen für Verspannungen, Schmerzen und Verschleiß.

 

 

Verspannungen und Verklebungen lösen

Die Faszien-und Muskelmassage sowie Akupressur mit dem Trigger Master Tools ermöglicht es dem Anwender Verspannungen und Verklebungen in Muskeln und Faszien zu verringern. Diese Wirkung besitzt der Trigger Master bei einer Selbstmassage sowie für bei einer Behandlung durch einen Therapeuten.

 

Spüre wie Bewegung zu mehr Lebensfreude wird, weil verspannte Muskeln und Faszien weniger bzw. nicht mehr schmerzen!

Mit dem Trigger Master einseitige Belastung verringern

Wir haben häufig ähnliche Schwachstellen und Beschwerden. Egal welche Körperregionen schmerzen und wie stark die Beschwerden sind, das Bindegewebe ist immer beteiligt! Und weil das Bindegewebe immer dran beteiligt ist, ist das Bindegewebe auch immer ein Teil er Lösung! Werden die richtigen Trainingsreize und Behandlungsmethoden gewählt, lösen Sich Verspannungen, verringern sich Verklebungen im Bindegewebe und Faszien und Muskeln werden wieder strak und beweglich!

 

Was passiert bei einer Faszien-Massage im Gewebe?

Wenn die Faszien-Massage leicht schmerzhaft ist, genießt es und atmet locker weiter. Das gehört vor allem am Anfang dazu! Verklebtes Gewebe ist weniger elastisch und kann die Druck- und Zugspannung bei der Faszien-Massage oder Akupressur nicht absorbieren! Die verklebten Bindegewebsfasern kommen unter Spannung und wenn diese keine Bewegungsreserve besitzen, weil sie sozusagen verknotet sind, stoßen diese an Ihre Bewegungsgrenze, welche schmerzhaft ist. Mit der Zeit verbessert sich die Beweglichkeit des Bindegewebes, es wird flexibler, die Durchblutung und Versorgung mit Schmierstoffen wird spürbar besser und dann werden auch die Schmerzen deutlich weniger. Daher lasst euch etwas Zeit und massiert nicht jeden Tag dieselben Körperregionen, Faszien uns Muskeln brauchen Zeit um die Verklebungen abzubauen!